Forschungsförderung

Die Unternehmensgruppe ist Initiator und Ausrichter des Light Symposiums und Preisverleiher des internationalen Arnold Rikli Preises. Beim Light Symposium stehen die biologischen Effekte der optischen Strahlung im wissenschaftlichen Fokus. Das Forum dient dem Informationsaustausch über neue Forschungsergebnisse. Bisher wurde es sechs mal, im Wechsel jeweils in der Schweiz und in den USA, durchgeführt und vollständig von der Gruppe finanziert.

Mit dem Arnold Rikli-Preis werden seit 1989 Forschungsarbeiten über die biologischen Wirkungen der optischen Strahlung ausgezeichnet, die direkte Bedeutung für die Humanmedizin haben oder Richtlinien für künftige Forschung liefern.

Seit 2006 wird der Preis von der Jörg Wolff Stiftung vergeben. Der jährliche Arnold Rikli-Preis wird in Fachzeitschriften und wissenschaftlichen Gremien ausgeschrieben. Den Preisträger erwartet ein Preisgeld von 10.000,-€.

Im Jahr 2016 wurde erstmalig als Ergänzung zum Arnold Rikli-Preis der Arnold Rikli-Förderpreis in Höhe von 5.000,- € ausgeschrieben. Dieser richtet sich insbesondere an junge photobiologisch tätige Wissenschaftler im Alter bis 35 Jahren und wurde 2018 zum 2. Mal ausgeschrieben.

Erfahren Sie mehr über die bisher prämierten Forschungsarbeiten auf der Website der Jörg Wolff Stiftung: 

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu verbessern. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.